Die Büchner-Preis-Rede von Felicitas Hoppe

  • Montag, 29. Oktober 2012, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 29. Oktober 2012, 10:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Montag, 29. Oktober 2012, 22:06 Uhr, DRS 2

Die deutsche Schriftstellerin Felicitas Hoppe hat Deutschlands bedeutendsten Literaturpreis, den Georg-Büchner-Preis, entgegengenommen. «Reflexe» sendet aus diesem Anlass ihre launige Rede.

«Ich  wollte nie Schriftstellerin werden, ich war das einfach schon  immer»: Felicitas Hoppe erhielt den Georg-Büchner-Preis 2012.
Bildlegende: «Ich wollte nie Schriftstellerin werden, ich war das einfach schon immer»: Felicitas Hoppe erhielt den Georg-Büchner-Preis 2012. Keystone

«In lakonischer und lyrischer, eigensinniger und uneitler Prosa hat Felicitas Hoppe ein erzählerisches Universum erfunden, in dem Grundfragen eines 'postmodernen' Daseins mit freier und befreiender Phantasie durchgespielt werden.» Mit diesen Worten hat die Jury der Deutschen Akademie die Vergabe des Büchner-Preises an Felicitas Hoppe begründet.

Die 51 Jahre alte Schriftstellerin wurde in Hameln an der Weser geboren. Sie studierte Literaturwissenschaften, Rhetorik,
Religionswissenschaften, Italienisch und Russisch in Hildesheim,
Tübingen, Eugene im US-Bundesstaat Oregon, Berlin und Rom. Seit 1996 lebt Hoppe als freie Schriftstellerin in Berlin.