Die Theaterfrau Dominique Caillat und der Nahe Osten

Dominique Caillat ist in Genf und in den USA zur Anwältin ausgebildet worden. Seit 1985 gehört ihr Leben aber dem Theater, zuerst als Schauspielerin, später als Autorin.

Zuletzt ist sie mit ihrem Stück «Kidnapping» in Deutschland bekannt geworden, in dem sie sich mit dem Teufelskreis der Menschen im Nahen Osten befasst. Für das Théâtre de Carouge hat sie jetzt das Thema unter der Regie von François Rochaix nochmals aufgenommen und völlig überarbeitet. «Etat de piège» ist ein hartes und grausames Stück, weil es der Jahrtausende zurückreichenden Kette blutiger Missverständnisse nachgeht.

Martin Heule hat Dominique Caillet, die jetzt in Berlin lebt, in Carouge getroffen und mit ihr über ihre Theaterarbeit und die Ereignisse im Nahen Osten gesprochen.