Experimentierfreudig: die Schweizer Künstlerin Sophie Taeuber-Arp

  • Freitag, 19. September 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 19. September 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 19. September 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Kunsthandwerk und freie Kunst waren für sie keine Gegensätze: Die Schweizer Künstlerin Sophie Taeuber-Arp malte, zeichnete, häkelte, tanzte und entwarf Möbel und Häuser.

Sophie Taeuber-Arp: Porträt mit Dada-Kopf, 1920.
Bildlegende: Sophie Taeuber-Arp: Porträt mit Dada-Kopf, 1920. Galerie Berinson, Berlin

Sophie Taeuber-Arp gehört nicht nur zu den wichtigsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts, sie war auch ein experimentierfreudiges Multitalent, das sich nicht um Grenzen zwischen angewandter und freier Kunst scherte. Sophie Taeuber-Arp malte, häkelte, tanzte, zeichnete, entwarf Häuser und Möbel und hat ein unglaublich reiches Lebenswerk hinterlassen.

Das Kunsthaus in Aarau widmet dieser Ausnahmeerscheinung eine atemberaubende Schau. Karin Salm unterhält sich mit Thomas Schmutz, dem Kurator der Ausstellung «Heute ist morgen».

Zu Sophie Taeuber-Arp existiert ein Dokumentarfilm, der online weiterhin gesehen werden kann: http://www.srf.ch/sendungen/sternstunde-kunst/best-of-sternstunden-sophie-taeuber-arp

Autor/in: Karin Salm