Garrett Brown und die Steadicam: Als die Bilder schweben lernten

  • Montag, 29. September 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 29. September 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Montag, 29. September 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Als Filmboxer «Rocky» 1976 die grosse Treppe zum Rathaus von Philadelphia hochrannte, gefilmt von einer offensichtlich schwerelosen Kamera, da staunten die Profis in Hollywood. Die Szene war die Feuertaufe für die heute allgegenwärtige Steadicam, ein technisches Wunder, erfunden von Garrett Brown.

Eine Steadycam im Einsatz bei WettenDass.
Bildlegende: Auch bei «Wetten, dass?» im Einsatz: die Steadycam. IMAGO

Bis zur Erfindung der Steadicam brauchten Kameraleute Wagen auf Schienen, die sogenannten Dollies, oder schwere Kranplattformen, um bewegten Objekten folgen zu können. Garrett Browns Erfindung machte die Kamera schwerelos und hat über Jahre hinweg die Ästhetik des Kinos verändert.

Michael Sennhauser hat den 72-jährigen Tüftler getroffen, der in der Zwischenzeit auch die FlyCam für Fussballspiele und die DiveCam für Unterwasseraufnahmen patentiert hat und seit geraumer Zeit sein Stabilisierungssystem zu einer Gehhilfe für ältere Menschen weiterentwickelt.

Redaktion: Michael Sennhauser