Grosses Theater: Berliner Theatertreffen 2008

Unter den zehn bemerkenswertesten Inszenierungen der deutschsprachigen Theaterlandschaft ist dieses Jahr eine, die sich nicht mit der üblichen Dauer von zwei, drei Stunden begnügt. «Die Erscheinungen der Martha Rubin» läuft neun Tage nonstop. Was passiert, wenn Theater lange dauert?

Und wie verhalten sich die Sprinterinnen und Sprinter des zeitgenössischen Theaterbetriebs dazu? Ellinor Landmann hat in Berlin nach Antworten gesucht.