«Island als Crashlabor der Wirtschaftskrise»

Die isländische Schriftstellerin Steinunn Sigurdardóttir hofft auf die Veränderungskraft ihrer Landsleute. Nicht ohne Grund. Die langjährige konservative Regierung musste einstweilen dem Druck der Strasse weichen. Steinunn Sigurdardóttir betrachtet Island als Crashlabor der Wirtschaftskrise.

Die Wirtschaftskrise hat Island bisher am stärksten in Mitleidenschaft gezogen. Die 300‘000 Einwohner der nordischen Insel könnten gerade noch einmal am Staatsbankrott vorbeigeschrammt sein.