Künstlerische Forschung – neuer Wein in alten Schläuchen?

  • Mittwoch, 13. Februar 2013, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 13. Februar 2013, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 13. Februar 2013, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Seit einiger Zeit ist die «Artistic Research» oder «Künstlerische Forschung» in aller Munde. Doch was bedeutet es, dass Künstler künftig auch Forscher sein sollen?

Ein Blick in die Installation mit dem Namen «Research - Urban - Intervention» von Yana Milev an der Documenta in Kassel.
Bildlegende: Ein Blick in die Installation mit dem Namen «Research - Urban - Intervention» von Yana Milev an der Documenta in Kassel. Reuters

Ohne «Artistic Research», zu Deutsch «Künstlerische Forschung», scheint heute besonders an den einstigen Fachhochschulen, die im Bologna-Prozess zu Hochschulen geworden sind  nichts mehr zu gehen. Doch der Begriff ist nicht besonders klar definiert, und neben Befürwortern finden sich auch Skeptiker. Sie sehen in der Artistic Research eine Schwächung der eigentlichen Stärken der Kunst  und: den  verzweifelten Versuch, auch an Forschungsgelder zu kommen.

Die Kontroverse, die seit einiger Zeit im deutschsprachigen Raum läuft, wird in der Sendung mit profilierten Kontrahenten wie Prof. Dr. Peter Geimer (FU  Berlin) und Dr. Elke Bippus (ZHdK Zürich) dargestellt.

Autor/in: Barbara Basting