Land Art - Eine Ausstellung über Aufbruch und Ausbruch

  • Dienstag, 20. November 2012, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 20. November 2012, 10:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 20. November 2012, 22:06 Uhr, DRS 2

Die 1960er und 70er Jahre waren auch in der Kunst eine Zeit des Aufbruchs. Dazu gehörte der Ausbruch aus den etablierten Kunstinstitutionen, aus den Galerien und Museen.

Charles Simonds Landscape <->Body<-> Dwelling, 1973 Filmstill
Bildlegende: Charles Simonds Landscape <->Body<-> Dwelling, 1973 Filmstill VG Bild-Kunst, Bonn 2012

Die Land Art steht wie keine andere Kunstform für diesen Aufbruch. In den Weiten des US-amerikanischen Westens verwirklichten Künstler wie Robert Smithson oder Michael Heizer ihre monumentalen Entwürfe.

Wie revolutionär war die Land Art wirklich, wenn man sie aus heutiger Sicht betrachtet? Das ist das Thema der grossen Retrospektive «Ends of the Earth» im Münchner Haus der Kunst. Ein Gespräch darüber mit Ko-Kurator Philipp Kaiser.

Autor/in: Barbara Basting