Lenka Reinerova - die grosse alte Dame aus Prag

Sie war die letzte deutschsprachige Schriftstellerin im einst kosmopolitischen Prag: Die 1916 geborene Lenka Reinerova. Als Jüdin überlebte sie zwar den Holocaust im Exil, verlor aber ihre ganze Familie.

In der kommunistischen Tschechoslowakei wurde die Antifaschistin in den fünfziger Jahren ins Gefängnis gesteckt und konnte erst spät ihre Erinnerungen an diese düstere Zeit publizieren. Vor einer Woche ist diese unbestechliche, aber immer auch auf die Zukunft orientierte Zeitzeugin in Prag gestorben. «Reflexe» wiederholt ein Gespräch, das Ina Boesch 2006 mit Lenka Reinerova zum 90. Geburtstag der Autorin führte.