Literatur im Gespräch: Unkonventionelle Lebensbefragungen

  • Donnerstag, 25. September 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 25. September 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 25. September 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Ungewöhnliche Lebensentwürfe zwei Entdeckungen der amerikanischen und argentinischen Literatur.

Claudia Piñeiro im Porträt.
Bildlegende: Der Shootingstar der argentinischen Literatur: Claudia Piñeiro. Alejandra López

Renata Adler (*1938) ist seit je eine streitbare Figur des amerikanischen Kulturlebens und ihr Debütroman von 1971 eine längst fällige Wiederentdeckung. Mit «Rennboot» zeichnet Adler frech und verspielt das urbane Leben einer unabhängigen jungen Frau mit all seinen Fallstricken.

Claudia Piñeiro (geb. 1960) ist der Shootingstar der argentinischen Literatur. In «Ein Kommunist in Unterhosen» rekonstruiert sie ihre Erinnerungen an eine schwierige Kindheit und fragt nach Lebensentwürfen in komplexen gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen.

Bernadette Conrad und Michael Luisier diskutieren die beiden Neuerscheinungen mit Franziska Hirsbrunner.

Besprochene Bücher:

Renata Adler: «Rennboot». Bibliothek Suhrkamp, 2014
Claudia Piñeiro: «Ein Kommunist in Unterhosen». Unionsverlag, 2014

Redaktion: Franziska Hirsbrunner