Lörrach und der Nationalsozialismus

  • Freitag, 28. Juni 2013, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 28. Juni 2013, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 28. Juni 2013, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Es sind Bilder des braunen Terrors, die derzeit im Dreiländermuseum der Basler Grenzstadt Lörrach zu sehen sind. Ein Terror, der ab 1933 auch vom Lörracher Rathaus ausging und das Leben an der Grenze bestimmte.

An der Grenze zwischen Basel und Lörrach.
Bildlegende: An der Grenze zwischen Basel und Lörrach. Keystone

Die Basler Sozialdemokraten warnten früh. «Stopp! Meidet das Land der Unfreiheit», warnten sie 1933 am Grenzübergang nach Lörrach. Dort trieb längst der NS-Bürgermeister Reinhard Boos sein Unwesen. Boos war nach dem Krieg lange eine angesehene Persönlichkeit in Lörrach. Was sich ab 1933 abspielte und wie Lörrach seine Vergangenheit aufarbeitete, darüber unterhält sich Hansjörg Schultz mit dem Historiker Robert Neisen.

Autor/in: Hansjörg Schultz