Looslis Kampf gegen den Antisemitismus

  • Donnerstag, 26. Februar 2009, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 26. Februar 2009, 11:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 26. Februar 2009, 22:06 Uhr, DRS 2

Ein seltener Fall politischer Klarsicht: Der Schweizer Schriftsteller Carl Albert Loosli, 1877-1959, hat gut 25 Jahre seines Lebens dem Kampf gegen den Antisemitismus gewidmet, als Publizist und als Gutachter im Berner Prozess um die «Protokolle der Weisen von Zion».

Warum hat Loosli sich engagiert?

Wie hat er den Antisemitismus verstanden? Was bedeuteten ihm die Juden? Welche Strategie verfolgte er im Kampf gegen den Antisemitismus? Wie ist seine Aktivität heute einzuschätzen? Solche Fragen stellt Felix Schneider an Daniel Gerson, Projektleiter am Institut für Jüdische Studien in Basel, und an Erwin Marti, Loosli-Biograph und Mitherausgeber der vom Rotpunktverlag publizierten Loosli-Werkausgabe, in der vor kurzem Looslis gesammelte Schriften gegen den Antisemitismus erschienen sind.