Märchen und ihre Symbolsprache

  • Freitag, 18. Januar 2013, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 18. Januar 2013, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 18. Januar 2013, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Was bedeuten Märchen? Diese Frage beschäftigt nicht nur Eltern, die sich überlegen, ob sie ihren Kindern die alten Geschichten erzählen sollen oder nicht. Auch Literaten wie Michael Köhlmeier setzen sich mit Märchen auseinander.

Symbolisch aufgeladen: «Hänsel und Gretel», hier auf gemalten Kacheln an einer Hausmauer in Wien.
Bildlegende: Symbolisch aufgeladen: «Hänsel und Gretel», hier auf gemalten Kacheln an einer Hausmauer in Wien. Buchhändler / Wikimedia

Schriftsteller Michael Köhlmeier hat sich sein ganzes Leben mit Märchen beschäftigt. Er deutet Märchen auf besondere Weise: als Geschichten, die in uns drin stattfinden. Geschichten also, die von schwer zu beschreibenden inneren Vorgängen erzählen und sich dazu einer Symbolsprache bedienen.

Im Gespräch versucht Michael Köhlmeier, anhand von Beispielen der Bedeutung von Märchen näher zu kommen.

Autor/in: Michael Luisier