«Mulhapar»: Filmporträt eines pakistanischen Dorfes

  • Freitag, 5. Dezember 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 5. Dezember 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 5. Dezember 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Der Schweizer Dokumentarfilm «Mulhapar» von Paolo Poloni zeigt ein Pakistan jenseits der Vorstellung eines radikalisierten, islamistischen Landes.

Zwei Mädchen im Dorf Mulhapar. Sie tragen ein Kopftuch.
Bildlegende: Das Dorf Mulhapar: Ein Dorf, das auch anderswo auf der Welt sein könnte. Reckfilm

Mulhapar ist der Name eines Dorfes irgendwo in Pakistan. Der Schweizer Filmemacher Paolo Poloni («Der Italiener», «Salonica») schreibt über das Filmprojekt in Pakistan: Es ist eine einfache Geschichte über ein Dorf in Pakistan, das aber überall auf der Welt stehen könnte.

Tatsächlich aber zeigt der Film auf sehr leise und subtile Weise gesellschaftliche Strukturen, gewachsen über die Jahrhunderte. Er porträtiert das bunte Leben im Dorf, das zwar friedliche, aber nicht gleichberechtigte Zusammenleben von Christen und Muslimen im Dorf. In der Sendung «Reflexe» spricht der Filmemacher mit Brigitte Häring über den Film und seine Erfahrungen in Pakistan.

Redaktion: Brigitte Häring