Mythos Tahiti, Perle der Südsee

  • Mittwoch, 14. Mai 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 14. Mai 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 14. Mai 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Paul Gauguin malte, liebte und starb auf den Inseln Französisch-Polynesiens, Marlon Brando spielte hier den Obermeuterer auf der Bounty. Jacques Brel, der grosse belgische Chansonier, ist auf Hiva Oa begraben.

Tahiti, für viele immer noch das Paradies.
Bildlegende: Tahiti, für viele immer noch das Paradies. Flickr/Michael R Perry

Seit der Entdeckung Tahitis und seiner Nachbarinseln im Jahr 1767 schwärmen Entdecker, Künstler und Abenteurer aus aller Welt von dieser Perle der Südsee. Die traditionelle Lebensart auf der Insel wurde seit dem 19. Jahrhundert von westlichen Bräuchen und dem Kolonialismus beeinflusst. Paul Gauguin (1848 - 1903), der für seine Bilder aus der Südsee bekannt ist, lebte mehrere Jahre auf Tahiti. Saskia Guntermann und Michael Marek haben sich auf die Spuren des Malers begeben und für «Reflexe» portraitiert, weshalb Tahiti heute längst kein Paradies mehr ist.

Autor/in: Michael Marek