Opernsänger, Fotograf und Ballonkapitän: Eduard Spelterini

Der Schweizer Ballonfahrer Eduard Spelterini muss ein Tausendsassa gewesen sein: nach 1887 ist er 570 Mal mit seinem Ballon abgehoben und hat 1200 Fahrgäste durch die Lüfte transportiert. Darunter viele Journalisten, die von seinen Heldentaten und Alpenüberquerungen berichteten.

Als ausgebildeter Opernsänger hat er seine Gäste mit Arien unterhalten und die Welt von oben fotografiert. Diese Fotografien ermöglichten nicht nur dem einfachen Bürger erstmals den Blick aus der Vogelperspektive auf die Erde - auch die Wissenschaft war begeistert. Das Museum Bellpark in Kriens widmet diesem Pionier der Ballonfahrt eine Ausstellung und der Schriftsteller Alex Capus hat biografische Spurensuche betrieben.