Oscar Niemeyer: Altmeister der modernen Architektur

Der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer hat mit seiner Architektursprache gleichsam eine brasilianische Alternative zur rigiden Funktionalität des Neuen Bauens erfunden. Nun ist er im Alter von 104 Jahren gestorben.

Oscar Niemeyer, Altmeister der Modernen Architektur (1907 bis 2012).
Bildlegende: Oscar Niemeyer, Altmeister der Modernen Architektur (1907 bis 2012). Keystone

Der brasilianische Architekt Oscar Niemeyer hat etwas geschafft, wovon Architekten nur träumen: aus dem Nichts hat er Brasilia - die neue Hauptstadt Brasiliens - in den späten 50er Jahren buchstäblich aus dem Boden gestampft.

Diese neue Hauptstadt mit ihrer plastischen Monumentalität und den Regierungspalästen, die auf extravaganten Säulen zu schweben scheinen, hat Niemeyer berühmt gemacht.

Und mehr als das: Niemeyers Architektur mit den schwungvollen Formen, den verspielten Kurven und der verblüffenden Schwerelosigkeit hat den grossen Meister der Moderne, Le Corbusier, beeinflusst.

Erstausstrahlung am 14. Dezember 2007 zum 100. Geburtstag Niemeyers.

Autor/in: Karin Salm