Peter Handkes Befreiungsschlag und Erzählwunder

In seinem neuen Prosawerk «Die Morawische Nacht» zeigt der 65-jährige Peter Handke sowohl seine bewährten Qualitäten intensiven, hochpoetischen Erzählens, wie auch überraschend neue Töne entspannter Selbstironie, zumal im Umgang mit der eigenen Biographie.

Die Schriftstellerin Ruth Schweikert und der Germanist Karl Wagner im Gespräch mit Hans Ulrich Probst über den verblüffenden Befreiungsschlag des oft gerühmten und oft gescholtenen Autors.