Schweizer Gedichte in Italien, ein Walliser in der Vergangenheit

  • Freitag, 21. März 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 21. März 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 21. März 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Serie «Livres und Libri», das Fenster in die literarische Aktualität der französisch- und deutschsprachigen Schweiz, berichtet diesmal von einer italienischen Sammlung Schweizer Lyrik und vom Roman eines jungen Wallisers.

Mehrere offene Bücher liegen da.
Bildlegende: colourbox

Die Bieler Literaturkritikerin Elisabeth Jobin und der St. Galler Italienisch-Professor Renato Martinoni verfolgen für «Reflexe» das kulturelle Geschehen auf der anderen Seite von Röschti- und Polenta-Graben. Sie präsentieren diesmal «Cento Anni di Poesia nella Svizzera Tedesca», eine zweisprachige Sammlung Schweizer Lyrik, und «Ameublement», den zweiten Roman des Walliser Autors Julien Maret: ein Buch der Erinnerung an eine untergehende Dorfwelt.

Im aktuellen Teil der Sendung wird kurzfristig aufgegriffen, was die kulturell interessierten Gemüter in der französisch- und italienischsprachigen Schweiz erregt.

Buchhinweise:
Azzone A. Zweifel. «Cento anni di poesia nella Svizzera tedesca.» Crocetti.
Julien Maret. «Ameublement.» Corti.

Autor/in: Felix Schneider