Suna Gürler – Regisseurin, Schauspielerin, Autodidaktin

  • Freitag, 21. November 2014, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 21. November 2014, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Freitag, 21. November 2014, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Die Regisseurin und Schauspielerin Suna Gürler hat am «jungen theater basel» das Rüstzeug für die Bühne erhalten. Nun spielt die 28-jährige Autodidaktin am Berliner Gorki Theater und bringt in Basel mit «Strom» eine Filmadaption auf die Bühne. Begegnung mit einem wandelbaren Multitalent.

Suna Gürler auf der Bühne. Sie hat einen blauen Pullover an und eine Brille auf und trägt eine Flasche Wasser.
Bildlegende: Suna Gürler in «Es sagt mir nichts, das sogenannte Draussen». Thomas Aurin

Die Baslerin Suna Gürler hat mit knapp dreissig Jahren einen Vertrag am renommierten Maxim Gorki Theater in Berlin. Sie arbeitet dort als Theaterpädagogin und Schauspielerin und kann dabei das ganze Werkzeug, Wissen und Können einsetzen, das sie sich seit ihrer eigenen Jugend am «jungen theater basel» erworben hat. Dazu gehören Spielerfahrung, den Umgang mit jungen Zuschauern wie auch eigene Regiearbeiten.

Suna Gürler hat Wolfgang Herrndorfs Roadmovie «Tschick» auf die Bühne gebracht und probt eine neue Produktion. Wie sie die Entwicklung von der dreizehnjährigen Theaterkursbesucherin zur Schauspielerin in Berlin erlebt hat, und wie sie es fertigbringt, das Theater gerade für Jugendliche zum «place to be» zu machen, erzählt Suna Gürler im Gespräch mit Kaa Linder.

Redaktion: Kaa Linder