Wagner und Verdi - zwei Antipoden?

  • Mittwoch, 23. Januar 2013, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 23. Januar 2013, 10:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 23. Januar 2013, 22:06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

Vor 200 Jahren wurden Giuseppe Verdi und Richard Wagner geboren. Die beiden wichtigsten Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts. Was verbindet die beiden, was trennt sie? Die Musikwissenschaftler Martin Geck und Anselm Gerhard darüber im Gespräch.

Richard Wagner und Giuseppe Verdi - in manchen Dingen seelenverwandt, in anderen überhaupt nicht.
Bildlegende: Richard Wagner und Giuseppe Verdi - in manchen Dingen seelenverwandt, in anderen überhaupt nicht. wikimedia.org

Was gibt es für Unterschiede im Leben und Wirken von Wagner und Verdi? Richard Wagner war das «Pumpgenie» (Thomas Mann) und Giuseppe Verdi, der Mann, der stets Honorare an der Schmerzgrenze forderte.

Verdi steht für die italienische Oper und eingängige Melodik, Wagner für seine philosophisch aufgeladenen Musikdramen.

Sind sie wirklich so verschieden? Beide Komponisten wurden auch von der Politik vereinnahmt. Dabei entstanden interessante Parallelen.

Benjamin Herzog im Gespräch mit den Musikwissenschaftlern Anselm Gerhard, Verdi-Spezialist, und mit Martin Geck, zuständig für Wagner, über Verbindendes, Trennendes zwischen Wagner und Verdi.

Autor/in: Benjamin Herzog