Wozu eBooks (nicht) gut sind

  • Dienstag, 4. Dezember 2012, 10:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 4. Dezember 2012, 10:03 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 4. Dezember 2012, 22:06 Uhr, DRS 2

Die Vorteile der eBooks sind offensichtlich: Man hat die ganze Bibliothek immer mit dabei und kann nach Mitternacht Bücher kaufen. Einziger Wermutstropfen: Man muss sich unter den vielen Anbietern und Systemen zurechtfinden.

Liegt die Zukunft im leeren Regal?
Bildlegende: Liegt die Zukunft im leeren Regal? Keystone

Zur Zeit setzen sich diverse Systeme langsam durch: Marktführer Amazon dominiert mit seinem geschlossenen Kindle-Universum, Apple versucht mit iBooks Fuss zu fassen und die deutschsprachigen Verleger setzen auf Adobe und lassen ihre Bücher auf verschiedenen Geräten zu.

Was sind die Vor- und Nachteile der erhältlichen Systeme? Wer soll sich für welches Gerät entscheiden? Und was bedeutet «digitale Rechteverwaltung»? Ein Praxisgespräch zu eBook-Systemen und -Geräten.

Autor/in: Felix Schneider, Moderation: Michael Sennhauser