Vom TV-Verkäufer zum Top-Produzenten - Joe Gibbs

Zu Beginn seiner Karriere reparierte er Fernseher: Joe Gibbs, der legendäre Rocksteady- und Reggaeproduzent, der besonders Ende 60er und Anfang 70er Jahre, aber auch später zahlreichen jamaikanischen Sängern in die Charts verhalf.

Es war in seinem Elektronikgeschäft, wo Gibbs Schallplatten zu verkaufen begann, und damit bald so erfolgreich war, dass der Schritt ins Musikgeschäft nur noch ein kleiner war. Joe Gibss war verantwortlich für hunderte von Singles, inklusive den Hits «Money in My Pocket» von Dennis Brown, «Ah So We Stay» von Big Youth oder «Eviction» von Black Uhuru.

Am 21. Februar 2010 jährte sich der Todestag des grossen Reggaeproduzenten zum zweiten Mal. 2008 starb Gibbs an einem Herzinfarkt und hinterliess 12 Kinder.

Gespielte Musik