Baselland und Solothurn nehmen die Regierung an die kurze Leine

Die Regierungsräte von Baselland und Solothurn dürfen künftig keine Honorare mehr einstreichen. Erst heute wurde bekannt, dass auch in Baselland Regierungsmitglieder und Chefbeamte Honorare für sich behalten haben. In Baselland handelt es sich um einen Gesamtbetrag von 320'00 Franken.

Regierungsräte aus Baselland und Solothurn sollen keine Zusatzhonorare mehr erhalten.
Bildlegende: Regierungsräte aus Baselland und Solothurn sollen keine Zusatzhonorare mehr erhalten. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Ein Zürcher Pfleger wird der mehrfachen Schändung schuldig gesprochen
  • Medien dürfen nicht mehr über Details zum Tod der Genfer Sozialtherapeutin berichten
  • Die Luzerner Sicherheitsdirektorin wird bei der Polizeiaffäre entlastet
  • Das Zentrum Paul Klee wird mit einem Fünfpunkteprogramm finanziell fit getrimmt

Moderation: Mirjam Breu