Basler Spitäler wollen gemeinsamen Weg gehen

Das Universitätsspital Basel und das Kantonsspital Baselland sollen in eine Spitalgruppe zusammengeführt werden. Als Rechtsform schlagen die beiden Regierungen eine gemeinnützige Aktiengesellschaft vor, wobei die beiden Basler Kantone Mehrheitsaktionäre bleiben sollen.

Das Universitätsspital Basel bleibt Maximalversorger in der neuen Spitalgruppe von Basel-Stadt und Baselland.
Bildlegende: Das Universitätsspital Basel bleibt Maximalversorger in der neuen Spitalgruppe von Basel-Stadt und Baselland. Juri Weiss

Weitere Themen:

  • In Zürich startet das Digital-Festival. Damit will sich Zürich als Leuchtturm in der Informatikwelt positionieren.
  • Nach dem Nein zum Lehrstuhl für Rätoromanisch an der ETH Zürich protestiert die Bündner Regierung.
  • Die Kirche in Villmergen soll abgerissen werden. Auf dem Gelände soll eine Wohnüberbauung entstehen.

Moderation: Michael Breu