BS: Die Folgen des Farbstrichs auf dem Strassenstrich

  • Samstag, 13. August 2016, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 13. August 2016, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 13. August 2016, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 14. August 2016, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Die Zone für die Prostituierten wurde in Basel so markiert.

    BS: Die Folgen des Farbstrichs auf dem Strassenstrich

    Seit einem Monat ist die Aufenthaltszone für die Prostituierten in Basel mit einem farbigen Strich markiert. Auf Anregung der Anwohner. Dies habe die allgemeine Situation im Quartier verbessert, in der Zone selbst aber sei die Aggressivität gestiegen, sagt unser Autor.

    Sedrik Eichkorn

  • Frank Worbs glaubt, dass sich der Gratis-Unterricht lohnt.

    AG: Kostenloser Religionsunterricht für Konfessionslose

    Konfessionslose Kinder können im Kanton Aargau kostenlos den Religionsunterricht der Landeskirchen besuchen. Im Gegensatz zum Kanton Solothurn – da müssen die Eltern teilweise dafür bezahlen.

    Im Aargau ist man der Meinung, dass die Kirche damit Marketing betreibt, wie Frank Worbs von der reformierten Landeskirche sagt.

    Alex Moser

  • An der ersten Streetparade 1992 in Zürich.

    ZH: Von der kleinen Tanzveranstaltung zum Grossanlass

    1992 nahmen an der ersten Streetparade in Zürich 2000 Menschen teil und demonstrierten tanzend ihre Lebensfreude. Heute besuchen bis zu einer Million Menschen die Veranstaltung. Das Magazin kramt im Archiv und zeigt die Entwicklung der Streetparade auf.

    Katrin Hug

  • Die Zeppelinflüge ziehen viele Menschen an.

    SG: Was ist dran an der Faszination Zeppelinflug?

    In 15 Jahren sind mehr als 200‘000 Menschen im Zeppelin über den Bodensee geflogen. Ein gutes Geschäft. Warum fasziniert das historische Luftschiff dermassen viele Menschen? Sascha Zürcher ging an Board und hat versucht dies herauszufinden.

    Sascha Zürcher

  • Die Schüler haben eine Woche in Bellizona verbracht.

    TI=Spaghetti, Sonne, Lago maggiore und ...?

    Viele Deutschschweizer Kinder wissen anscheinend nicht viel über das Tessin. Das wollte der Kanton ändern und zwar mit günstigen Sommerlagern für Schulkinder. Schwerpunkt Kultur. Das Projekt scheint zu funktionieren.

    Karoline Thürkauf

Moderation: Sandra Schönenberger