Bundesgericht rüffelt Zürcher Steuerbehörden massiv

  • Donnerstag, 3. August 2017, 16:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 3. August 2017, 16:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 3. August 2017, 16:47 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Steuerbehörden haben eine kranke Frau, die jahrelang keine Steuererklärung einreichte, massiv zu hoch eingeschätzt. 1,8 Millionen Franken Steuerschulden hatte sie am Schluss. Das sei Willkür, sagt nun das Bundesgericht. Der Kanton Zürich ändert seine Praxis.

Stempel des Steueramtes
Bildlegende: Steuerämter dürfen nicht «willkürlich» einschätzen, sagt das Bundesgericht. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • ZH: Nun kommt auch der Flughafen selbst zum Schluss: es ist nachts zu laut.
  • ZG: Sitzungsprotokolle veröffentlichen. Das Urteil des Bundesgerichts bringt Steinhausen an den Anschlag. Selber schuld sagt der Kläger der Piratenpartei.
  • GR: Kompromiss im Namensstreit. Der Naturpark «Biosfera Val Müstair» wechselt den Namen zu «Naturpark Münstertal».
  • BL: Warum Kreiselkunst möglichst hoch sein muss? Zur Verkehrssicherheit.

Moderation: Nicole Marti