Das Magazin: Das gescheiterte Zürich-Abenteuer der Basler KB

  • Samstag, 22. März 2014, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 22. März 2014, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 22. März 2014, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 23. März 2014, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Zurück zu den Wurzeln: die Basler Kantonalbank schliesst ihre Filiale in Zürich.

    Das Magazin: Das gescheiterte Zürich-Abenteuer der Basler KB

    Nein, der Zürcher Kantonalbank wolle man keine Kunden abjagen, hiess es im Januar 1997. Damals war die Basler KB die erste Kantonalbank, die unter dem eigenen Namen eine Filiale ausserhalb des Heimatkantons eröffnete und offensiv auf fremdem Territorium geschäftete, nämlich in Zürich.

    Inzwischen ist klar: das Zürich-Abenteuer ist gescheitert. Ein Stück Kantonalbank-Geschichte mit historischen Tönen.

    Gaudenz Wacker

  • Olten spart - auch dank kreativen Ideen aus der Verwaltung.

    Kreativ sparen: in Olten werden Parkplätze neu gepinselt

    Zahlreiche Kantone und Gemeinden landauf und landab müssen sparen - so auch die grösste Solothurner Gemeinde Olten. Auch die Angestellten der Stadt waren aufgerufen, möglichst kreativ Sparpotenzial auszuloten.

    Ein Mitarbeiter des Tiefbauamtes hat's nun allen gezeigt: mit der Neuanordnung von Parkplätzen entsteht mehr Parkraum - dies bringt der Stadt Olten mehr als 30‘000 Franken Mehreinnahmen pro Jahr. Regional Diagonal verleiht dem Angestellten symbolisch den Titel «Mitarbeiter des Monats».

    Alex Moser

  • Christa Marti, Direktorin des Behindertenheims «Aarhus».

    Auch Behinderte müssen sich wehren können

    Der Prozess gegen einen Sozialtherapeuten vor einem Berner Gericht hat es gezeigt: Nein sagen können, sich wehren können, ist auch für behinderte Menschen sehr wichtig. Am besten, wenn dies mit Nachdruck geschieht.

    Darum motiviert die Berner Stiftung «Aarhus» ihre jugendlichen Klienten, Selbstverteidigungskurse zu besuchen. «Die Jugendlichen sollen sich getrauen, auch mal jemandem mit dem Rollstuhl in die Beine zu fahren», sagt «Aarhus»-Direktorin Christa Marti.

    Brigitte Mader

  • Die Entlebucher rufen nach Gästen aus dem Weltall.

    Biip, biip: «Biosphäre Entlebuch» sucht ausserirdische Gäste

    Mit einer neuen Werbekampagne richten sich die Verantwortlichen des Naturparks «Biosphäre Entlebuch» an eine ganz neue Gästeschar: an Ausserirdische. Auch wenn diese ein bisschen länger hätten, die Region zu finden - das Entlebuch präsentiere sich auch noch in 500‘000 Jahren als Naturoase.

    Nette Idee. Nur: wie passt das zusammen mit dem wuchtigen Ja des Entlebuchs im Februar zur Masseneinwanderungsinitiative? Lieber Ausserirdische als Ausländer? Eine augenzwinkernde Betrachtung.

    Miriam Eisner

  • Der Zürcher Elefantenbulle «Maxi» wagt seine ersten Schritte im neuen Gehege.

    Umzug der Zoo-Elefanten: die ersten Tage im neuen Garten Eden

    Im Juni eröffnet das neue, lang angekündigte Elefantengehege im Zürcher Zoo seine Tore für die Besucher. Bereits eingezogen, klammheimlich, sind die Bewohner, die Elefanten.

    Der Umzug von den alten, unzeitgemässen Gehegen in die neue Elefantenanlage ist ein spannendes Projekt, auch weil die Dickhäuter ein ziemlich sensibles Sozialverhalten pflegen.

    Michael Hiller

Moderation: Christoph Studer