Das Magazin: Die Rolle der Zeitungen vor der Jura-Abstimmung

  • Samstag, 19. Oktober 2013, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 19. Oktober 2013, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 19. Oktober 2013, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 20. Oktober 2013, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Ob die Bernjurassier tatsächlich Jurassier werden wollen?

    Das Magazin: Die Rolle der Zeitungen vor der Jura-Abstimmung

    Das «Journal du Jura» nimmt vor der Abstimmung über die künftige Kantonszugehörigkeit der Gemeinden im Berner Jura eine klar probernische Haltung ein. Das war schon vor der Gründung des 26.Kantons vor rund 40 Jahren so. Der «Quotidien jurassien» hingegen ist das Sprachrohr der Separatisten.

    Er macht sich für den Kantonswechsel stark. Ende November wird im Kanton Jura und den bernjurassischen Gemeinden darüber abgestimmt, ob es einen neuen Kanton Jura geben soll, zu dem dann auch der Berner Jura dazugehören würde.

    Patrick Mülhauser

  • Seit 125 Jahren prägt die Familie Villiger das Luzerner Dörfchen Pfeffiken

    Zigarren und Politiker - Pfeffikon und die Familie Villiger

    Die Familie Villiger hat das kleine Luzerner Dorf Pfeffikon geprägt wie keine andere.  Seit 125 Jahren werden in Pfeffikon die Villiger Zigarren produziert.  Villigers haben aber auch Politiker hervorgebracht, die die Geschicke der Gemeinde fest in der Hand hielten.

    «Keine Handänderung ohne den Segen der Villigers», sagt der ehemalige Gemeindeschreiber. Mit Kaspar Villiger kam sogar ein Bundesrat aus Pfeffikon.

    Miriam Eisner

  • Volle Einkaufswagen in der Ikea Spreitenbach

    «Wenn es mit Ikea in Spreitenbach klappt, klappt es überall»

    Dieser Ausspruch soll vom Ikea-Gründer Ingvar Kamprad stammen. Vor 40 Jahren wurde in Spreitenbach im Kanton Aargau die erste Ikea-Filiale ausserhalb Skandinaviens eröffnet. Von Spreitenbach aus startete also der blau-gelbe Siegeszug durch die ganze Welt.

    Unterdessen betreibt Ikea über 300 Einrichtungshäuser weltweit.

    Alex Moser

  • Erwin Fuggini steht an der Olma vor halbleeren Marroniöfen.

    Olma-Marroni – sackweise zurück an den Absender

    An der Olma regen sich die Besucherinnen und Besucher fürchterlich auf: über die wurmstichigen Marroni aus dem Tessin und Italien. Dort hat die Gallwespe ihre Eier in die Edelkastanien gelegt. Diese haben sich zu Maden entwickelt und den Marroniproduzenten  die Ernte verdorben.

    Die Marroniverkäufer an der Olma schalten ihre Öfen eine Stufe zurück und schicken die madige Ware retour an den Absender.

    Sascha Zürcher

  • Die «Lazy Baby» nach der Notlandung in Aesch

    Gedenkfeier in Aesch – die Notlandung der «Lazy Baby»

    Es war vor 70 Jahren -  im Herbst 1943. Eine amerikanische Maschine des Typs B-17 musste beim Baselbieter Dorf Aesch notlanden.

    Sie war von der deutschen Luftwaffe bei einem Angriff auf die Industriestadt Schweinfurt abgeschossen worden.   Bei der Gedenkfeier in Aesch konnte einer aber nicht dabei sein. Ein 92-jähriges amerikanisches Besatzungsmitglied der Maschine. Die Erinnerung an diesen Tag ist bei ihm aber auch nach 70 Jahren noch sehr präsent.

    Gaudenz Wacker

Moderation: Mirjam Breu, Redaktion: Mirjam Breu