Das Magazin: Hermann Weyeneth – ein Urgestein lässt nicht locker

  • Samstag, 8. Februar 2014, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 8. Februar 2014, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 8. Februar 2014, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 9. Februar 2014, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Hermann Weyeneth ist und bleibt ein unermüdlicher Kämpfer.

    Das Magazin: Hermann Weyeneth – ein Urgestein lässt nicht locker

    Seit 2007 ist Hermann Weyeneth nicht mehr im Nationalrat für die Berner SVP. Wenn aber jemand an seine Tür klopft und ihm über Missstände erzählt, dann ist er kämpferisch wie eh und je. So geschehen bei den aktuellen Turbulenzen rund um den Direktor der Strafanstalt Thorberg.

    Es war Weyeneth, der den zuständigen Berner Regierungsrat darüber in Kenntnis setzte.

    Michael Sahli

  • Das Restaurant und Hotel Kulm steht auf der Berner Seite des Rothorns.

    Zankapfel Brienzer Rothorn

    Das Brienzer Rothorn ist ein stattlicher Berg im Grenzgebiet zwischen Bern, Luzern und Obwalden. Die Grenze zwischen Bern und Luzern verläuft genau über den Gipfel. Das führt immer wieder zu Streitigkeiten. Aktuell möchten die Luzerner Kongressräume und ein neues Restaurant bauen.

    Dagegen haben die Berner nun aber Einsprache gemacht, obwohl es eigentlich anders abgemacht war.

    Beat Vogt

  • Für Chinesinnen und Chinesen ist Schweizer Milch ein Trendgetränk.

    Ostschweizer Milch als Lifestyle-Getränk für China

    Die Chinesen sollen Milch aus der Ostschweiz trinken. Nicht als Grundnahrungsmittel, sondern als hippes Getränk, welches man sich im Brand-Store «Swiss-Mooh» für gutes Geld ersteht.

    So jedenfalls stellen es sich die Initianten vor, die in einer chinesischen Grossstadt ihren ersten Milchladen eröffnet haben. Hinter der Idee steht nicht etwa ein gewiefter Jungunternehmer, sondern die ziemlich bodenständige Nordostmilch. Sie ist eine grosse Milchvermarktungsorganisation der Nordostschweiz. Jedes Jahr handelt sie mit 320 Millionen Kilogramm Milch.

    Sascha Zürcher

  • Ist das nun ein braves Schosshündchen oder ein bissiger kleiner Köter?

    Kategorien bei der Hundesteuer – eine fast bestechende Idee

    Ähnlich wie Fahrzeuge könnte man eigentlich auch Hunde nach Kategorien besteuern, findet ein Zürcher Stadtparlamentarier bei der Debatte über die Hundesteuer.

    Braves, kleines Hündchen einer betagten Person gleich steuerfrei, braver, gut erzogener Hund gleich reduzierte Steuer, zähnefletschender Kampfhund gleich höhere Steuer, so die Rechnung. Nur geht die Kategorisierung nicht ganz auf. Was ist denn, bitteschön, mit dem bissigen Schosshündchen oder der lammfrommen deutschen Dogge?

    Michael Hiller

  • Die Aargauer Gemeinde Wohlen kämpft gegen einen schlechten Ruf.

    Wohlen ist besser als sein Ruf

    Die Aargauer Gemeinde kämpft gegen ein sehr schlechtes Image. Schlagzeilen über Gewalttaten in den vergangenen Tagen und Wochen schüren dieses aber noch zusätzlich. Auch das politische Klima trägt nicht gerade dazu bei, dass Wohlen anders wahrgenommen wird. Es ist ausserordentlich gehässig.

    Wer jedoch näher hinschaut, sieht: Wohlen hat Probleme, aber nicht nur. Es gibt beispielsweise viele Vereine und eine vorbildliche Jugendarbeit.

    Maurice Velati

Redaktion: Mirjam Breu