Das Magazin - Hoher Kurz-Besuch im Aargau

Beiträge

  • Grosser Bahnhof in Aargau: Bundesrätin Widmer-Schlumpf, Bundeskanzler Faymann, Landammann Roland Brogli (v.l.).

    Das Magazin - Hoher Kurz-Besuch im Aargau

    Auch Kantone können Staatsempfänge ausrichten - nur tun sie das nicht sehr häufig. Im Aargau wurde der österreichische Bundeskanzler Werner Faymann mit protokollarischen Ehren empfangen.

    Tagelang hatte sich der Kanton auf den seltenen Anlass vorbereitet - und unter anderem einen störenden Christbaum auf dem Aargauer Platz entfernt.

    Alex Moser

  • Das Wasser ist weg, jetzt geht's ans Aufräumen.

    Aufräumen nach dem grossen Regen im Tessin

    Die verheerenden Unwetter im Tessin setzten auch die Campingplätze in Tenero unter Wasser. Einige der anwesenden Wintergäste kapitulierten und räumten ihren Platz. Andere harrten aus und trotzten dem Wetter.

    Karoline Thürkauf

  • Vor Einbrüchen warnt die Baselbieter Polizei jetzt auch im Tram.

    Viel Aktivismus gegen Einbrecher

    Mit Grosskontrollen versucht die Baselbieter Polizei die anhaltende Einbruchswelle einzudämmen. Nach der Militärpolizei im letzten Jahr soll nun ein neues Computerprogramm helfen. Und neu warnt die Polizei auch noch im Tram per Durchsage von Einbrechern.

    Wie kommt dieser polizeiliche Aktivismus bei den Fahrgästen an?

    Marlène Sandrin

  • Paul Schelbert ist Gemeindepräsident von Alpthal.

    Die kleine Gemeinde mit den grossen Schlagzeilen

    Innert kurzer Zeit schaffte es die kleine Schwyzer Gemeinde Alpthal gleich mehrmals in die grossen Schlagzeilen. Jüngster Fall: Die Sozialkosten der Gemeinde dürften nächstes Jahr 55-mal höher sein als im laufenden.

    Ein Grund dafür ist ein verunfallter Pilger ohne Wohnsitz, für den die Gemeinde aufkommen muss. Wie geht Alpthal mit der zweifelhaften Bekanntheit um? Die Frage geht an Gemeindepräsident Paul Schelbert.

    Marlies Zehnder

  • Armin Helg (links) und Leo Koch haben Kuhweg initiiert.

    Wandern und lernen auf dem Kuhweg

    Immer wieder werden Wanderer von Kühen angegriffen und zum Teil auch verletzt. Vor allem Muttertier können aggressiv auftreten.

    Wie verhält man sich in einem solchen Fall richtig - und welche Kuh-Signale gilt es zu beachten? Diese und andere Fragen beantwortet ein neuer Kuh-Wanderweg in der Ostschweiz.

    Sascha Zürcher

Moderation: Thomas Heeb