Das Magazin – Rätselhafte Ameisenkrankheit in der Region Basel

  • Samstag, 27. Januar 2018, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 27. Januar 2018, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 27. Januar 2018, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 28. Januar 2018, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Eine von dem Pilz befallene Diebesameise.

    Das Magazin – Rätselhafte Ameisenkrankheit in der Region Basel

    Forscher der Universität Basel haben festgestellt, dass verschiedene Ameisenarten in der Umgebung von Basel von einem Pilz befallen sind. Die Ameisen sterben an der rätselhaften Krankheit. Wie sie sich ausbreitet und wie schädlich die Krankheit ist, ist noch unklar.

    Marlène Sandrin

  • Was das Stadtbild nicht verrät: St. Gallen verliert stetig Einwohner.

    St. Gallen kann keine neuen Einwohner anlocken

    Alle Schweizer Städte wachsen und vermelden momentan noch stetig steigende Einwohnerzahlen. Alle? Nicht ganz: Die Bevölkerung von St. Gallen schrumpft. Was die Stadtregierung stört, finden andere gar nicht so schlimm. Eine Kontroverse.

    Jonathan Fisch

  • Corinne Dobler fährt von Beiz zu Beiz und spricht mit den Wirtsleuten.

    Die spezielle Beizentour der Aargauer Pfarrerin Corinne Dobler

    Seit vier Jahren ist Corinne Dobler in einem Teilpensum Gastroseelsorgerin der Reformierten Landeskirche und kümmert sich in dieser Funktion um die Sorgen und Nöte der Aargauer Wirte.

    Alex Moser

  • Noch will der Mord am Papst nicht so recht gelingen.

    «Live and Let Die» – Zürcher Pfarrer spielen James Bond

    Zum 250. Geburtstag des Zürcher Pfarrvereins stehen 10 Pfarrerinnen und Pfarrer auf der Bühne. Sie singen, tanzen, morden und spielen James Bond. Pfarrer und James Bond passe gut zusammen, finden sie. In beiden Welten gehe es um den Kampf von Gut gegen Böse.

    Michael Ganz

  • Zahlreiche Gäste wollten mit dem Helikopter Zermatt verlassen.

    Nur aus Zermatt wurden Touristen ausgeflogen. Warum eigentlich?

    In allen von der Umwelt abgeschlossenen Orten harrten die Feriengäste aus und warteten, bis die Verkehrswege wieder offen waren. Nur in Zermatt wurde ein Helikopter-Shuttle eingerichtet. Dies wirft Fragen auf.

    Matthias Baumer

Redaktion: Jörg André