Das Magazin - Saas-Fee hat nicht genug vom Winter

  • Samstag, 8. Juni 2013, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 8. Juni 2013, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 8. Juni 2013, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 9. Juni 2013, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Der Feegletscher: Das Sommerskigebiet oberhalb von Saas Fee.

    Das Magazin - Saas-Fee hat nicht genug vom Winter

    Alle haben die Nase voll vom Winter - ausser Saas-Fee. Der Walliser Ferienort will das Skifahren weiterhin auch im Sommer ermöglichen und scheut dafür keinen Aufwand und keine Kosten: Gletscherspalten werden aufgefüllt und Skiliftmasten verschoben. Weils gut fürs Image sei.

    Die Winterinfrastruktur mitten im Sommer wird vor allem für die Ski-Profis bereit gestellt; 120 Alpin-Teams trainieren hier pro Saison. Bei den Amateuren hat das Sommerskifahren in den letzten Jahren massiv an Beliebtheit eingebüsst. Und für die Bahnen ists ein Verlustgeschäft.

    Brigitte Mader

  • Chronischer Gefängnisnotstand in Genf

    Die Gefängnisse im Kanton Genf sind permanent überbelegt. Die 600 vorhandenen Plätze reichen nicht aus. Das hängt mit dem neuen Strafgesetz zusammen und mit der härteren Gangart gegen Kleinkriminelle, die der neue Genfer Polizeidirektor Pierre Maudet eingeschlagen hat.

    Vor allem die am meisten betroffene Strafanstalt Champ-Dollon soll jetzt entlastet werden. Rund 30 Häftlinge werden gestaffelt in andere Gefängnisse verlegt, zum Teil auch solche, die erst im Bau sind. Und ab nächstem Jahr soll auch der Personalbestand aufgestockt werden.

    Thomas Gutersohn

  • Neuer Kirchenstreit zwischen Zürich und Chur

    Das 50-Jahr-Jubiläum der Römisch-Katholischen Körperschaft im Kanton Zürich sorgt für arge Misstöne im Bistum Chur. Denn der Zürcher Regierungsrat Martin Graf bezeichnete bei dieser Feier Chur und Rom als rückständig. Das Bistum verlangte, erfolglos, eine Entschuldigung.

    Es ist ein Streit um Macht und Geld, denn die Zürcher Katholiken zahlen ihre Kirchensteuern nicht direkt ans Bistum, sondern an ihre Kirchgemeinden. Erinnerungen an die erbitterte Auseinandersetzung mit Bischof Wolfgang Haas in den 90er-Jahren werden wach.

    Michael Hiller

  • Urner Polizei sorgt für Wirbel

    Die Urner Polizei spricht sich in einer Vernehmlassungsantwort für den Bau einer zweiten Autobahn-Tunnelröhre am Gotthard aus. Aus Sicherheitsgründen, so die Argumentation. Dieses Vorpreschen der Polizei kommt im Kanton Uri gar nicht gut an.

    Sowohl das Volk als auch die Kantonsregierung hatten in dieser Frage schon mehrmals und deutlich Stellung bezogen - und zwar gegen die zweite Röhre. Und viele fragen sich nun, weshalb sich die Polizei bei diesem heiklen Politikum quasi verselbständigen konnte.

    Miriam Eisner

  • Dialekt im Dreiländereck unter Druck

    Die Region Basel, das Elsass und Südbaden bilden zusammen das Dreiländereck. Nicht nur der gemeinsame Lebensraum verbindet die Leute hier, sondern auch der alemannische Dialekt. Doch diese Mundart gerät zunehmend in Bedrängnis.

    Der Basler Mundart-Experte Beat Trachsler findet, es sei vor allem die Zuwanderung, die den Dialekt kaputt mache. Kollegen aus der deutschen und französischen Nachbarschaft pflichten ihm bei. Doch es gebe auch Hoffnung: Die Renaissance der Mundart durch Rap-Poeten zum Beispiel.

    Martin Jordan

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Christoph Brander