Das Magazin – Saudi-Arabiens Spielwiese im St.Galler Rheintal

  • Samstag, 2. Juni 2018, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 2. Juni 2018, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 2. Juni 2018, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. Juni 2018, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Natanael Wildermuth hilft Bündner Whistleblower

    Das Whistleblower-Crowdfunding aus Zürich

    Der Zürcher Student Natanael Wildermuth hilft dem Bündner Whistleblower Adam Quadroni. Die Berichterstattung über das Bündner Baukartell habe ihn aufgerüttelt.

    Weil der Whistleblower durch sein Engagement in finanzielle Schieflage geriet, wolle er ihm mit einer Crowdfunding-Aktion unter die Arme greifen. «Ich will, dass geschehenes Unrecht wieder gut gemacht wird und dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden», schreibt Natanael Wildermuth. Innert kurzer Zeit hat der Student über eine Crowdfunding-Plattform über hunderttausend Franken gesammelt.

    David Vogel

  • Seit im Aargau die AAA fleigt, wird häufiger ein Heli gerufen.

    Im Kanton Aargau fliegt die Alpine Air Ambulance

    Vor einigen Jahren tobte ein Streit zwischen der Rega und dem TCS im Aargau. Der TCS erlaubte sich mit der Firma AAA in den Heli-Rettungsmarkt einzugreifen. Die Rega empörte sich über die neue Konkurrenz.

    Der Aargau liess sich davon nicht beeindrucken und alarmiert seither als erstes immer die AAA. Nun weiht die Heli-Firma ihren Rettungsstandort auf dem Flugplatz Birrfeld offiziell ein. Der Aargau alarmiert seither häufiger den Heli. Offenbar ist das gar nicht viel teurer.

    Alex Moser

  • Die Nationalmannschaft von Saudi-Arabien hat sich das Hotel Quellenhof ausgesucht.

    Das Magazin – Saudi-Arabiens Spielwiese im St.Galler Rheintal

    Derzeit bereitet sich die Nationalmannschaft Saudi-Arabien im St.Galler Wellness-Ressort Bad Ragaz auf die WM in Russland vor. Die Adresse ist bei Fussballmannschaften beliebt. So weit so gut – doch der lokale Fussballverein FC Bad Ragaz ist ob dieses Besuchs mässig begeistert.

    Denn in der Gemeinde gibt es nur einen Fussballplatz, und dieser wird entsprechend von den internationalen Gästen genutzt.

    Jonathan Fisch

  • Mit dem Teleskop suchen Berner Forscher den Himmel ab.

    Bern guckt auf den Schrottplatz

    Die Universität Bern ist mit ihrem Observatorium in Zimmerwald führend im Aufspüren von Weltraumschrott. Eben wurden zwei neue Kuppelbauten eröffnet. Die Astronomen können nun mit sechs Teleskopen im Weltraum Ausschau halten nach Weltraumschrott.

    Derzeit seien die Bahnen von rund 20'000 grösseren Schrottteilchen bekannt. Die Angaben über die Positionen werden in einer Datenbank gespeichert. Sie sind wichtig, um Kollisionen im Weltraum zu vermeiden. Auch das Entfernen von Weltraumschrott steht zur Diskussion. Dazu läuft ein Projekt an der ETH Lausanne.

    Matthias Baumer

  • Mangels Interesse ungedruckt: Grösstes deutsches Wörterbuch des 18. Jahrhunderts in Basel

    Das grösste deutsche Wörterbuch

    Es blieb 200 Jahre lang ungedruckt, das grösste Wörterbuch der deutschen Sprache im 18 Jahrhundert. Die 100000 Einträge lagerten in der Universitätsbibliothek Basel.

    Nun machen Sprachwissenschaftler der Uni Basel das «Grosse Glossarium der Deutschen Sprache» von Johann Jakob Spreng zugänglich. Wäre es damals publiziert worden, wäre es eine Sensation gewesen, sagen die Forscher. Dazu kam es nicht, weil der Autor wegen kirchenfeindlichen Äusserungen in Ungnade fiel. Die Forscher fanden den Schatz im Archiv zufällig.

    Marlène Sandrin

Moderation: Michael Breu, Redaktion: Michael Breu