Das Magazin - Spurensuche in Camenischs Heimat

  • Samstag, 18. März 2017, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 18. März 2017, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 18. März 2017, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 19. März 2017, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Lieber schweigen als reden - Marco Camenisch belastet das Dorf Brusio auch heute noch.

    Das Magazin - Spurensuche in Camenischs Heimat

    Nach 26 Jahren Haft ist Marco Camenisch frei. Der radikale Umweltaktivist, verurteilt wegen Sprengstoffanschlägen und Mordes an einem Grenzwächter, ist entlassen worden. Der Mord geschah 1989, im Puschlav, wo Camenisch aufwuchs.

    Ein Schock damals für das Tal – und auch heute noch ein heikles Thema.

    David Spinnler

  • Eine schöne Kulisse für ein Hotel: Das Dorf Corippo.

    TI: Ein Dorf wird zum Hotel

    Die Tessiner Gemeinde Corippo geht neue Wege, um zu überleben. Die kleinste Gemeinde der Schweiz, das malerische 13-Seelendorf im Verzascatal, soll in ein Hotel umgewandelt werden. Dazu wird nichts Neues gebaut. Die Hotelzimmer liegen verstreut in den Häusern des alten Dorfkerns.

    Christa Edlin

  • Leistet Widerstand gegen die Kündigung - Mieter Urs Wiget.

    BS: Die etwas anderen Hausbesetzer

    Gross war der Frust bei den meist betagten Mieterinnen und Mietern im Basler St. Johann-Quartier, als sie erfuhren, dass ihr Wohnhaus saniert wird und sie ausziehen müssten.

    Vier Mieter haben bis jetzt ausgeharrt und gegen die Sanierung gekämpft - mit dem Resultat, dass sie nun nach der Sanierung wieder einziehen dürfen. Die «Hausbesetzer» müssen sich nun entscheiden, ob sie im hohen Alter wirklich noch zweimal zügeln wollen.

    Patrick Künzle

  • Schafe scheren: Die richtige Maschine ist wichtig, aber nicht nur.

    BE: Die Nummer eins für die Schafschur

    Die Firma Heiniger aus Herzogenbuchsee ist Weltmarktführerin für Scheren zur Schafschur. Vor allem Profis in Australien und Neuseeland schwören auf die Arbeitsgeräte aus dem Kanton Bern. Dies gilt auch für die einheimischen Schafescherer. 40 verschiedene Messer haben sie zur Auswahl.

    Ein Praxistest.

    Brigitte Mader