Die Symbolkraft des Birs-Brüggli in Basel

  • Samstag, 10. März 2012, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 10. März 2012, 12:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 10. März 2012, 17:15 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 11. März 2012, 17:15 Uhr, DRS Musikwelle

Beiträge

  • Der Birskopfsteg verbindet Birsfelden mit Basel

    Die Symbolkraft des Birs-Brüggli in Basel

    Der Birskopfsteg, eine Fussgängerbrücke, die Birsfelden BL und die Stadt Basel verbindet. 2007 wurde die Brücke wegen Einsturzgefahr geschlossen. Fast gleichzeitig verschlechterte sich das Verhältnis zwischen den beiden Kantonen. 

    Jetzt ist das neue Birs-Brüggli gebaut. Wird auch das Klima zwischen den beiden Kantonen wieder besser? Der Basler Korrespondent über die Symbolkraft einer Fussgänger-Verbindung.

    Gaudenz Wacker

  • Wird im Val Medel bald nach Gold gegraben?

    Goldrausch im Val Medel

    Vielversprechend seien die Goldfunde, die ein kanadisches Unternehmen im Val Medel gemacht hat. Nun soll im kleinen Bündner Bergtal im grossen Stil weiter gebohrt werden. Doch nicht bei allen im Tal ist Goldgräberstimmung.

    Grosse Hoffnungen hat der Gemeindepräsident. 500 Arbeitsplätze könnte die Goldmine bringen. Doch es gibt Bewohner und Touristen, die sehen schwarz - für die Natur. Es werde ja kaum mit kleinen Schaufeln nach dem Gold gegraben, kritisiert eine Einheimische.

    Silvio Liechti

  • Vorzeitige Rücktritte aus der Regierung - eine Unsitte

    Klar wollen sie sich für eine ganze Legislatur wählen lassen. Das versichern angehende Regierungsmitglieder vor den Wahlen gern. Doch mittendrin haben sie dann doch genug vom Regieren und treten ab. Teil des politischen Spiels oder eine Unsitte?

    Gleich zwei Stadträte haben in Winterthur ihren vorzeitigen Rücktritt bekannt gegeben - mitten in der Legislatur. Sie hätten nun das Pensionsalter erreicht, begründeten beide den Schritt. Wohl eher Wahltaktik, vermutet der Zürcher Korrespondent als Grund, und spricht von einer Unart.

    Michael Hiller

  • Kreditnehmerin Christine Scherbaum und Kreditgeberin Annabeth Studer.

    Mikrokredite erobern auch die Schweiz

    Man kennt das Prinzip aus den Entwicklungsländern. Mit Mikrokrediten werden Kleinunternehmen in Entwicklungsländern unterstützt - häufig Frauen und ihre Familien. Nun fasst das System der kleinen Kredite für die kleinen Leute auch in der Schweiz Fuss.

    Eine Masken- und Kostümbildnerin aus Luzern hat zum Beispiel profitiert. Ohne den Mikrokredit hätte sie ihr Geschäft nicht aufbauen können. Nun stellt sie Masken her, die auch in Berlin gefragt sind.

    Beat Vogt

  • Der in Bern lebende Engländer Diccon Bewes will die Schweiz verstehen.

    Diccon Bewes - der Schweizversteher aus England

    Seit 7 Jahren lebt der Engländer Diccon Bewes in der Schweiz, und er staunt noch heute über die Eigenheiten der Schweizer. Warum stehen sie nicht gerne in einer Schlange? Warum begrüssen sie sich bei einem Apéro alle mit Namen? In einem Buch hat er seine Betrachtungen festgehalten.

    Swiss watching heisst der Titel auf Englisch, die Schweiz verstehen auf Deutsch. Aus dem Beobachten ist mit der Zeit ein Verstehen geworden.

    Toni Koller

Moderation: Roger Steinemann, Redaktion: Brigitte Mader