Ein dunkles Loch im Jura - und was es auslösen kann

  • Samstag, 9. Januar 2010, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 9. Januar 2010, 12:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 10. Januar 2010, 17:15 Uhr, DRS Musikwelle

Bei Hellikon im Aargauer Jura hat sich der Boden aufgetan: Ein 20 Meter tiefes Loch, das dampft und grösser wird. Nicht aussergewöhnlich, sagen Geologen.

Doch eine solche Ur-Kraft, die sich ohne menschliches Zutun entwickelt, kann auch traumatische Erinnerungen und apokalyptische Ängste auslösen.

Beiträge

  • Wie Jura-Erdlöcher Urängste hervorrufen können

    Normalerweise gibts eine Vorwarnung, bevor sich im Karstgebiet des Juras unterirdische Löcher öffnen. Im neusten Fall, bei Hellikon im Aargauer Fricktal, war das nicht so.

    Und diese 20 Meter tiefen Schlünde lassen unserem Aargauer Korrespondenten keine Ruhe mehr: Er ist hin und her gerissen zwischen traumatischen Kindheitserinnerungen und apokalyptischen Visionen.

    Maurice Velati

  • Zürcher Samstagabend-Verkauf mit Signalwirkung?

    Einkaufen auch am Samstag bis 20 Uhr: Die definitive Einführung dieses Angebots in Zürcher Warenhäusern könnte Signalwirkung haben. Der Konkurrenzdruck auf kleinere Geschäfte und vor allem auch auf Nachbarstädte und -kantone wächst. Werden sie sich dem Diktat aus Zürich beugen?

    Michael Hiller

  • Krämergeist in der "Kulturhauptstadt" Basel

    Basel rühmt sich gerne, die 'Kulturhauptstadt' der Schweiz zu sein. Schlecht in dieses Bild passt der kleinkrämerische Geist, der sich beim Verteilkampf um Kulturgelder in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten anbahnt.

    Die alternative Kultur (mit der Kaserne) und die etablierte (mit dem Kunstmuseum) liegen sich in den Haaren.

    Hansruedi Schär

  • Tram-Renaissance im Tessin - nicht ganz freiwillig

    Locarno, Lugano, Mendrisio, Chiasso: In der Frühzeit des Trams zirkulierten diese Gefährte in vielen Tessiner Städten - und verschwanden dann nach und nach. Die Verkehrsmisere und ein neues Umweltbewusstsein könnten jetzt zu einer Renaissance des Trams führen.

    Nicht zuletzt, weil Bundessubventionen winken.

    Hanspeter Gschwend

  • Ein junges Paar will "Chrüter-Oski" beerben

    Oskar Marti hört auf. Der als 'Chrüter-Oski' bekannte Starkoch und Kochbuch-Autor übergibt seine 'Moospinte' bei Münchenbuchsee einem ambitionierten Nachwuchspaar. Stefanie Weber ist 26, Sascha Berther ist 28 - und sie wissen, dass sie keine einfache Erbschaft antreten.

    Toni Koller

Moderation: Mirjam Breu, Redaktion: Christoph Brander