Ein Stück Schweiz in Frankreich

Er nennt sich stolz EuroAirport: Der Flughafen Basel-Mulhouse. Und er ist in der Tat etwas Spezielles. Aufgrund eines Staatsvertrags von 1949 stellte Frankreich das Land zur Verfügung, die Schweiz investierte in die Anlagen.

Regional-Diagonal besucht dieses Stück Schweiz in Frankreich im Rahmen seiner Serie über Enklaven.

Beiträge

  • Ein wahres Märchen aus dem Berner Oberland

    Es war einmal eine kleine Dorfbeiz in Gstaad. Der schlug die letzte Stunde. Schade, fanden die Dorfbewohner. Schade, fanden auch die Verantwortlichen im Fünf-Stern-Hotel oben im Dorf. Und traten als grosse Retter auf.

    Toni Koller

  • Weniger Bio-Höfe im Bio-Kanton Baselland

    Die Anzahl der Bauernhöfe nimmt weiter ab. Biobetriebe waren von diesem Rückgang 2007 mit 3,4 Prozent fast doppelt so stark betroffen wie konventionelle Betriebe. Selbst im Kanton Baselland, der als Bio-Pionierkanton gilt.

    Christoph Racz

  • Vier Jahrzehnte an der Orgel der Solothurner Kathedrale

    Bruno Eberhard war 39 Jahre lang Domorganist in der St.Ursen-Kathedrale in Solothurn. Jetzt hört er auf - und schaut zurück auf ein aussergewöhnliches Leben an einer aussergewöhnlichen Orgel, ein Leben für die Musik und für Gott.

    Remo Vitelli

  • Enklaven-Serie: Der EuroAirport Basel-Mulhouse

    Der EuroAirport Basel-Mulhouse dürfte weltweit der einzige bi-nationale Flughafen sein: Ein Stück Schweiz auf französischem Boden. Und - wen wunderts - auch der Protest gegen die Anflüge ist hier grenzüberschreitend.

    Beat Giger

  • Die Rede zum 2.August

    Der 1.August ist vorbei. Regional-Diagonal hat die Politiker-Reden zum Nationalfeiertag neu gemischt. Enstanden ist ein aufrüttelndes Tondokument: Die diagonale Rede zum 2.August...

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Christoph Brander