Letztes Teilstück der A16 im Berner Jura eröffnet

  • Montag, 3. April 2017, 16:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 3. April 2017, 16:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 3. April 2017, 16:47 Uhr, Radio SRF 4 News

Das letzte Teilstück der A16 zwischen Court und Loveresse BE entlastet die Ortschaften im unteren Vallée de Tavannes vom Durchgangsverkehr. Insgesamt kostete die 85 Kilometer lange Transjurane mehr als 6,5 Milliarden Franken. Der erste Spatenstich erfolgte vor rund 30 Jahren in Saint-Ursanne JU.

Die A16 ist auf der ganzen Strecke befahrbar.
Bildlegende: Eröffnung des letzten Teilstücks der Transjurane. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Kanton Graubünden verfügt ein Fischereiverbot im Spöl. Das Wasser ist mit PCB verseucht.
  • Frauen in Notsituationen können im Kanton Solothurn vertraulich gebären.
  • Die Berner Kantonspolizei registrierte zwischen Mitte Mai 2015 und Januar 2017 rund 200 Vorfälle rund um die Reitschule.

Redaktion: Matthias Baumer