Sankt Gallen: Geldvermehrmaschine Radarmesserät

Der Kanton Sankt Gallen kauft nicht wegen der Sicherheit auf den Strassen mobile Radarmessgeräte. Es ist der Auftrag aus der Spardebatte, die Kantonskasse mit jährlich 7 bis 8 Millionen Franken zu füllen.

7 bis 8 Millionen Franken will Sankt Gallen an Bussen einnehmen.
Bildlegende: Mobile Radarfalle für den Kanton Sankt Gallen. zvg

Weiter in der Sendung:

Das Kinderspital Zürich und die Kinderärzte im Tessin arbeiten enger zusammen.

Der Kanton Solothurn muss seine Pensionskasse sanieren: entweder bezahlen alle oder es bezahlen vor allem die Gemeinden.

Die Stadt Bern werde vom Fussballverband erpresst, sagt ein FDP-Politiker. Ohne solche Hochrisikospiele werde es keine problemlosen Lànderspiele geben in Bern.

Moderation: Matthias Baumer