UR: Protest in Seelisberg zeigt Wirkung

Der Kanton Uri verzichtet vorerst auf ein geplantes Asylzentrum in Seelisberg. Die Regierung will damit die Situation beruhigen. Nach Bekanntwerden der Pläne war der Protest im Dorf gross. Die zuständige Regierungsrätin wurde an einer Infoveranstaltung massiv beschimpft.

Seelisberg
Bildlegende: In diesem ehemaligen Hotel war das Asylzentrum geplant. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Zürcher Mittelschullehrer ziehen wegen der Sparpläne der Regierung vor Gericht.
  • Die Gemeinde Marthalen ernennt einen «Gemeinderat auf Zeit».

Moderation: Sandra Schönenberger