VS: Zermatt per Helikopter zwei Stunden erreichbar

Von 15 bis 17 Uhr gibt es eine sogenannte Luftbrücke. Zermatt kann in dieser Zeit mit Lebensmitteln versorgt werden. Wer das nötige Kleingeld hat, der kann sich auch ausfliegen lassen. Über 13'000 Touristen sitzen im Wintersportort fest. Die Lawinengefahr ist immer noch hoch.

Lawine Wallis
Bildlegende: Die Gefahr von Lawinen im Wallis ist noch wie vor hoch. Kapo Wallis

Weitere Themen:

  • BE/AG/SO: Erste Kantone ziehen Schadenbilanz nach Burglind.
  • BL: FDP lanciert die Idee von Schweizer Schwerpunkt-Universitäten.

Moderation: Sandra Schönenberger