Was ist in Amsteg schützenswert?

Amsteg im Kanton Uri: Autobahn Richtung Süden, NEAT-Baustelle, Flussverbauungen, Kraftwerk, Bahnlärm. Ausgerechnet dieses Dorf ist jetzt ins Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz aufgenommen worden. Das zeigt vor allem eines: «schützenswert» ist nicht gleich «schön».

Beiträge

  • Der verborgene Reiz eines unscheinbaren Urner Dorfes

    Amsteg wurde ins Inventar der schützenswerten Ortsbilder der Schweiz aufgenommen.

    Schützenswert? Der Urner Denkmalpfleger erklärt, was das Besondere ist an diesem Ort, den die einen kaum wahrnehmen und die anderen ziemlich hässlich finden: Es ist der Umstand, dass hier die ganze Schweizer Verkehrsgeschichte auf engstem Raum zu besichtigen ist.

    Andrea Keller

  • Der weiche Kern des harten Kämpfers

    Jean Ziegler war Soziologie-Professor, Nationalrat, UNO-Sonderberichterstatter für die Menschenrechte und immer ein unbequemer, kämpferischer Linker. Jetzt hat ihn seine Heimatstadt Thun mit einem Preis geehrt - und plötzlich offenbarte Ziegler ganz andere Seiten...

    Christian Strübin

  • Wie die Ostschweizer in Bern punkten wollten

    Die Ostschweizer Kantone sind auf Tournee. Mit viel Prominenz und einer Show werben sie für die Vorzüge ihrer Region. Diese Woche in Bern. Doch wen interessiert das? Und wie nachhaltig sind solche Veranstaltungen? Darüber unterhalten sich der Berner und der Ostschweizer Korrespondent.

    Toni Koller und Roland Wermelinger

  • Die Gesetze gelten auch auf dem Uetliberg

    Der Bündner Hotelier Giusep Fry hat die touristische Infrastruktur auf dem Zürcher Hausberg massiv ausgebaut - mit viel Aufwand, mit viel Geld, aber ohne Bewilligung. Doch die Zürcher kennen kein Pardon: Der illegale Rummelplatz auf dem Uetliberg muss abgerissen werden.

    Michael Hiller

  • Historischer Tag für die Basler Schützen

    Mit einem festlichen Empfang wurden die Schützen aus Basel-Stadt auf der Schiessanlage Lachmatt im Nachbarkanton Baselland offiziell willkommen geheissen. Ein Happy-End nach einer langen Odyssee: Die Suche nach einem geeigneten Schiessplatz beschäftigte die städtische Politik rund 20 Jahre.

    Beat Giger

Moderation: Michèle Scheidegger, Redaktion: Christoph Brander