Winterthurer Extremismus-Fachstelle: 48 Beratungen im ersten Jahr

Nachdem Winterthur immer wieder als «Jihadisten-Hotspot» in die Schlagzeilen geriet, schuf die Stadt eine Extremismus-Fachstelle. Diese zieht nun nach dem ersten Betriebsjahr eine positive Bilanz: Sie führte 48 Beratungen durch. Nur in drei Fällen musste die Polizei informiert werden.

Urs Allemann, Leiter der Fachstelle, blickt mit Stadtrat Nicolas Galladé auf das erste Jahr zurück
Bildlegende: Urs Allemann, Leiter der Fachstelle, blickt mit Stadtrat Nicolas Galladé auf das erste Jahr zurück SRF

Ausserdem:

  • Stadt Basel wächst in die Höhe
  • Viele Briefkastenfirmen im Misox

Moderation: Benedikt Erni