ZH: Kanton geht neuen Weg bei abgewiesenen Asylbewerbern

  • Donnerstag, 28. September 2017, 16:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 28. September 2017, 16:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 28. September 2017, 16:47 Uhr, Radio SRF 4 News

Der für seine eher restriktive Asylpolitik bekannte Kanton Zürich schlägt mildere Töne an. Er fordert Menschen, die seit mehr als sechs Jahren in Notunterkünften leben, dazu auf, sich als Härtefälle zu «bewerben».

Eine unterirdische Nothilfeunterkunft.
Bildlegende: Verbleiben in der Nothilfe: «der schlechteste Status», sagt Zürichs Regierungsrat Mario Fehr. keystone

Weitere Themen:

  • BS/BL: Wettbewerbskommission hat nichts gegen die geplante Basler Spitalfusion.
  • GE: Das Stadtparlament fordert seinen Stadtpräsidenten zum Rücktritt auf.
  • TI: Grosser Empfang für den frisch gewählten Bundesrat Ignazio Cassis.

Autor/in: Vera Deragisch