ZH: SP vergrault ihren Präsidenten

Der Präsident der SP des Kantons Zürich hat überraschend seinen Rücktritt gegeben. Er möge nicht mehr schlichten, nicht mehr vermitteln, nicht mehr streiten, so seine deutlichen Worte. Nun brauche es in der Partei ein Umdenken.

Die SP lämpft mit den verschiedenen Meinungen in der Partei.
Bildlegende: Die SP lämpft mit den verschiedenen Meinungen in der Partei. Keystone

Weitere Themen:

  • BE: Die Stadt bedauert die Ausschreitungen bei einer Hausräumung am Mittwoch. Vor allem weil sie unlängst eine Fachstelle zur Verhinderung solcher Situationen geschaffen hat.
  • NW: Grosse Ehre für die Buochser Chatzenmuisig - sie darf im Oktober an einem Volkskulturfestival in China spielen.