2.8 Prozent mehr Lohn für Aargauer Staatspersonal

Der Grosse Rat hat entschieden: Das Staatspersonal im Aargau erhält 2.8 Prozent mehr Lohn. Forderungen aus SP-Kreisen nach einer Erhöhung um 3.8 Prozent hatten im Rat keine Chance.

Weitere Themen:

  • Solothurner Regierung will Gemeinden zu Tagesstrukturen verpflichten
  • Solothurner Regierung will Solothurner Geschichte fördern mit neuer Museumsstrategie
  • Weissensteinbahn nimmt Betrieb erst nach Weihnachten auf
  • Neue CD des Aarauer Musikers Benno Ernst
  • Reportage vom Neubau des Aarauer Bahnhofs mit Einblick in die Meyerschen Stollen

Beiträge

  • 2.8% Prozent mehr Lohn für Lehrer und Beamte

    Der Grosse Rat gewährt eine Lohnerhöhung für die Staatsanagestellten in jenem Rahmen, den die Regierung wollte.

    Andreas Capaul

  • Solothurner Regierung setzt auf Solothurner Geschichte

    Ein Museumsverband und eine neue Museumsstrategie sollen die Geschichte des Kantons ins rechte Licht rücken. Dies beschloss die Regierung an ihrer Sitzung am Dienstag.

    Andrea Affolter

  • Weissenstein-Sesselibahn läuft erst nach Weihnachten wieder

    Eigentlich hätte die Sesselibahn auf den Weissenstein nach der Revision wieder anlaufen sollen. Doch nun verschiebt die Betreiberin den Start auf nach Weihnachten. Der Grund dafür sind weitere Abklärungen zur Sicherheit - vor allem wegen des Windes.

    Remo Vitelli

  • Aarauer Musiker Benno Ernst mit neuer Solo-CD

    Sänger, Komponist, Gitarrist, Chorleiter, Schauspieler, Clown und Bühnentechniker: Der Aarauer Benno Ernst spielt in mindestens drei Bands, arbeitete bei Dutzenden von Theater- und Musikprojekten mit und veröffentlicht nun sein zweites Solo-Album.

    'The Entertainer' - eine Collage von und mit Benno Ernst.

    Remo Vitelli

  • Baustellenbesuch und ein Blick in die Meyerschen Stollen

    Die Bauarbeiter auf der Aarauer Bahnhof-Baustelle gewähren einen Blick in ihre Baugrube - und einen Blick in die ominösen «Meyerschen Stollen». Jenes Tunnellabyrinth im Untergrund Aaraus wurde nämlich beim Aushub angestochen und soll vom neuen Bahnhof aus zugänglich werden.

    Stefan Ulrich

Moderation: Maurice Velati, Redaktion: Remo Vitelli