300 zusätzliche Betten für die Solothurner Pflegeheime

Im Kanton Solothurn werden bis 2020 in den Pflegeheimen 300 zusätzliche Betten geschaffen. Weil die Menschen immer älter werden, bräuchte es eigentlich noch mehr Pflegebetten. Der Kantonsrat hofft jedoch, dass ältere Menschen länger zu Hause gepflegt werden können.

Solothurn: 300 Pflegebetten mehr bis 2020.
Bildlegende: Solothurn: 300 Pflegebetten mehr bis 2020. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Solothurner Gemeinden werden bei den Sozialkosten vorübergehend vom Kanton entlastet.
  • Gegen die in Wettingen geplante Trainingsanlage für Jagdhunde sind bisher keine Einsprachen eingegangen.
  • Pascal Jost aus Villmergen ist in der ganzen Deutschschweiz der «springende Apotheker».
  • Am Rüeblimärt in Aarau trotzten die rund 200 Standbetreiber dem garstigen Wetter.

Moderation: Andreas Capaul, Redaktion: Barbara Meyer