Aargau: Flüchtlinge wollen mehr Integration

Menschen aus Eritrea, Afghanistan, Tibet und Syrien wollen Deutsch lernen. Sie fühlen sich in der Schweiz aber zu wenig akzeptiert. Das ist das Fazit einer Projektarbeit der FHNW. Die Arbeit stützt sich auf eine Befragung von 250 Flüchtlingen, die an einem Workshop der Caritas teilgenommen haben.

Blick in eine Asylunterkunft.
Bildlegende: Flüchtlinge im Aargau wollen Deutsch lehren und mehr Anerkennung. SRF

Weiter in der Sendung:

  • AG SO: Die Arbeitslosenquote verändert sich nur minim
  • Aargau: Verfahren wegen Bombendrohung gegen Gemeinden sistiert
  • Zofingen: Hilfskonvoi mit medizinischem Material startet nach Syrien

Autor/in: Stefan Ulrich, Moderation: Barbara Mathys, Redaktion: Barbara Meyer