Aargau hat sich beim Budget massiv verrechnet

Die Aargauer Regierung unterbreitetet dem Grossen Rat einen Nachtragskredit zum Budget 2016 in Höhe von 31,9 Millionen Franken. Damit soll das Loch gestopft werden, das nicht bezahlte Krankenkassenprämien gerissen haben.

Rotstift vor Zahlen.
Bildlegende: Das ausgeglichene Budget muss bereits revidiert werden. Colourbox

Weiter in der Sendung

  • Die Regierung will das Programm Hightech Aargau zur Stärkung des Unternehmensstandorts weiterführen.
  • Im Aargau wurden letzes Jahr 2100 Asylgesuche bearbeitet. Viele davon dürfen hier bleiben.
  • Die Aargauer Regierung verlangt mehr Geld vom Bund für die Betreuung und Integration von Flüchtlingen.
  • Statt mit einem Defizit, schliesst die Rechnung der Stadt Solothurn mit einem Plus von 5,6 Millionen Franken.
  • Die RBS-Strecke Bern-Solothurn ist 100 Jahre alt. Den heutigen Passageieeren geht es nicht schnell genug.

Moderation: Wilma Hahn, Redaktion: Stefan Ulrich